Unnoetige Niederlage gegen Oker

alt

Eine absolut unnoetige Niederlage der TuS-Reserve, die zwar ueber die gesamte Spielzeit die tonangebende Mannschaft war, es aber nicht schaffte, in dieser hektischen und mit vielen Nicklgkeiten versehenen Partie, seine Vorteile auszuspielen.
Die mit harten Bandagen agierenden Hausherren erzielten das Tor des Tages per Kopfball nach Freistoss, als die
TuS-Defensive unsortiert war. "Wir hatten in vielen Aktionen nicht die Ruhe und zu oft mit langen Baellen agiert. Die Fehlerquotte war zu hoch und auch in Ueberzahl sollte uns nichts gelingen", sagte TuS-Coach Berthold Uhlig. Selbst eine zehnminuetige Nachspielzeit (Schiedsrichter Horst Kreth bestrafte das Zeitspiel der Gastgeber rigoros) und dann auch die doppelte Ueberzahl nach der zweiten Ampelkarte, konnten der TuS Zweiten keinen Punkt mehr bescheren.

TuS Clausthal-Zellerfeld II: Heinke, Wentzel, Lenk, Brandt, Holze, Schmidt, Hartung, Kamphans, Kuschel, Nyribakwe, Jach, Wohltmann